Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
zzzumnsundwk:vernichtungskrieg_gegen_die_sowjetunion [2021/07/28 20:03]
brockhaus
zzzumnsundwk:vernichtungskrieg_gegen_die_sowjetunion [2021/07/30 09:34] (aktuell)
brockhaus
Zeile 2: Zeile 2:
  
 ==== Zielsetzung ==== ==== Zielsetzung ====
-In dieser Einheit sollen die Nutzer_innen sich mit dem speziellen Charakter des Krieges gegen die Sowjetunion als Vernichtungskrieg auseinandersetzen. Das Sterben von Millionen von Menschen war einkalkuliert und ein besonders hartes Vorgehen auch gegen die Zivilbevölkerung. Lange ignoriert und meist eine untergeordnete Rolle spielt zu dem das Schicksal der sowjetischen Kriegsgefangenen. Mark Tilewitsch musste als junger Mann in die Rote Armee. Er berichtet in der Sequenz von seinen Erlebnissen zu Beginn des Krieges und kurz nach seiner Gefangennahme. Er kam schließlich in das Stalag (Stammlager) Wietzendorf, eines der drei Kriegsgefangenenlager der Wehrmacht für sowjetische Kriegsgefangene in der Lüneburger Heide, zu denen auch Bergen-Belsen gehörte. Auch Zivilist_innen in der damaligen Sowjetunion waren von der Vernichtungspolitik der Deutschen betroffen. Viele von ihnen schlossen sich Partisan_innen an, oder halfen diesen durch Informationen, wie Marija Trofimenko. Viele von ihnen bezahlten dafür mit Folter, Gefängnis, Konzentrationslager, Zwangsarbeit und viele auch mit ihrem Leben.+In dieser Einheit sollen die Nutzer_innen sich mit dem speziellen Charakter des Krieges gegen die Sowjetunion als Vernichtungskrieg auseinandersetzen. Das Sterben von Millionen von Menschen war einkalkuliert und ein besonders hartes Vorgehen auch gegen die Zivilbevölkerung. Lange ignoriert und meist eine untergeordnete Rolle spielt zu dem das Schicksal der sowjetischen Kriegsgefangenen. Mark Tilewitsch musste als junger Mann in die Rote Armee. Er berichtet in der Sequenz von seinen Erlebnissen zu Beginn des Krieges und kurz nach seiner Gefangennahme. Er kam schließlich in das Stalag (Stammlager) Wietzendorf, eines der drei Kriegsgefangenenlager der Wehrmacht für sowjetische Kriegsgefangene in der Lüneburger Heide, zu denen auch Bergen-Belsen gehörte. Die Vernichtungspolitik der deutschen Besatzer richtete sich auch gezielt gegen Zivilist_innen in der damaligen Sowjetunion. Viele von ihnen schlossen sich Partisan_innen an, oder halfen diesen durch Informationen, wie Marija Trofimenko. Viele von ihnen bezahlten dafür mit Folter, Gefängnis, Konzentrationslager, Zwangsarbeit und viele auch mit ihrem Leben.
 ==== Themen ==== ==== Themen ====
       Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt als Vorwissen       Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt als Vorwissen